SVFortunaBallendorf e.V.




Niederlage im ersten Nachholspiel

An diesem Tag hatte die Fortuna aus Ballendorf ihr erstes der vier Nachholspiele unter der Woche. Man fuhr am Donnerstagabend hochmotiviert nach Amstetten, um die Geschehnisse aus der letzten Saison und speziell der Hinrunde vergessen zu machen. Aufgrund der turbulenten Ereignisse der letzten Spiele, wurde ein Landesligaschiedsrichter auf dieses Spiel angesetzt. Aber nun genug um den heißen Brei geredet, beginnen wir mit dem Spiel.

So motiviert man nach Amstetten gefahren war, diese Motivation konnte man leider nicht in positive Aggressivität auf dem Spielfeld umsetzen. Von Anfang an war zu merken, dass die Mannschaft sehr großen Respekt vor der ruppigen Spielweise der Gastgeber hatte. Nach einiger Spielzeit konnte dieser Respekt nach und nach abgelegt werden, jedoch sprangen keine zwingenden Aktionen in der Offensive heraus. Es dauerte 20 Minuten, als sich Timo im Mittelfeld durchsetzen konnte und im richtigen Moment einen schönen Pass in die Gasse auf Florian spielte. Dieser nahm den Ball gut an und mit, aber er hatte Pech im Abschluss, da er den Ball an den linken Außenpfosten setzte. Fast im direkten Gegenzug hatte die Fortuna Glück, dass ein Gewaltschuss von Amstettens Mittelfeldakteur an die Latte klatschte.
Nun war die nächste Chance wieder auf der Seite unserer Jungs. Florian konnte vor dem gegnerischen Sechzehner einen Verteidiger den Ball abluchsen und spielte mit guter Übersicht einen Querpass auf Felix. Dieser schloss ein wenig zu überhastet ab und der Ball ging nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz vor der Halbzeit hatte Florian die letzte Chance, nachdem der Torwart einen von Felix lang geschlagenen Ball nicht festhalten konnte, aber im eins gegen eins gegen Florian behielt er dann doch die Oberhand. Somit ging es mit einem gerechten Null zu Null in die Pause.

Nach der Pause startete die Mannschaft gut in das Spielgeschehen und konnte somit die erste Chance verbuchen. Florian steckte gut auf Manuel durch, der den Ball ein wenig verstolperte und somit war der Ball für den gegnerischen Torwart gut haltbar. So kam es, wie es kommen musste, wir konnten in der Offensive unsere Chancen in nichts Zählbares ummünzen und als Strafe bekamen wir in der Defensive das null zu eins. Durch mangelnde Kommunikation zwischen Verteidiger und Torwart konnte man den Ball nicht eindeutig klären und gegnerische Stürmer roch den Braten und stand goldrichtig in dieser Situation, sodass er den Ball nur noch in das leere Tor einschieben musste. Nun war dass jedoch leider kein Ausrufezeichen für die Jungs, sondern man spielte noch verunsicherter. Aufgrund dieser Verunsicherung kam Amstetten zu weiteren guten Chancen. Eine dieser Chancen fand dann schlussendlich den Weg in unser Tor zum null zu zwei. Eine Hereingabe vom amstetter Flügelspieler flog an allen ballendorfer Spielern vorbei und so musste der gegnerische Stürmer den Ball nur noch über die Linie drücken. Nun wachte die Mannschaft auf und nahm den Kampf die letzten 25 Minuten an. Man stemmte sich gegen die drohende Niederlage, jedoch kam der Anschlusstreffer leider viel zu spät. René ging an der linken Außenlinie an vier Gegner vorbei wie, ich zitiere:,, ein warmes Messer durch Butter gleitet“, und konnte dann eine gefühlvolle Flanke auf Martin schlagen, der den Ball im Netz unterbrachte. Doch leider konnte wir de Ausgleich nicht mehr schaffen, da Amstetten die letzten Minuten die Führung clever verwaltete.

Torschützen

2:1 M. Knauber Icon Tor 89'

Karten

T. Buhle Icon Gelbe Karte
J. Köpf Icon Gelb-Rote Karte

Startaufstellung

Spielerportrait
F. Wachter
Spielerportrait
M. Knauber
Spielerportrait
F. Ebert
Spielerportrait
M. Locher Icon Spielerwechsel
Spielerportrait
T. Buhle Icon Spielerwechsel
Spielerportrait
C. Junginger
Spielerportrait
R. Baier
Spielerportrait
J. Köpf
Spielerportrait
H. Koch
Spielerportrait
A. Schmid
Spielerportrait
R. Wachter

Ersatzspieler

J. Geywitz
Icon Spielerwechsel T. Metzger
Icon Spielerwechsel D. Döring
R. Müller
L. Schmid

Zurück zum Spielplan