SVFortunaBallendorf e.V.

Spielplan 2019-2020

SGM Machtolsheim - SV Fortuna Ballendorf 2:2 (1:0)

1. Mannschaft | Spieltag 10
Sonntag, 6. Oktober 2019 | 15:00

Torschützen

2:1 M. Knauber (Vorlage: F. Ebert) 83'
2:2 F. Wachter (Vorlage: T. Buhle) 89'

Endspurt zum Punktgewinn

Zum 10. Spieltag der Saison 2019/2020 trat unsere Mannschaft bei der SGM Merklingen/Machtolsheim an. Die Voraussetzung waren vor Spielbeginn klar: Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den SC Lehr muss gegen den Tabellen 11. ein klarer Sieg her. Unsere Elf musste lediglich auf den sich im Urlaub befindlichen Christian Junginger und den noch an der Rippe verletzten Holger Koch verzichten, sodass wir mit einer schlagkräftigen und spielerisch überzeugendenden Truppe aufliefen.

Demzufolge verliefen die ersten Minuten der Partie sehr gut für uns und wir erspielten uns zahlreiche Tormöglichkeiten, die wir entweder nicht gut zu Ende gespielt hatten oder die gute Chance nicht zum Tor verwerten konnten. Nachdem wir die Tormöglichkeiten nicht genutzt hatten, fand der Gegner immer besser ins Spiel. Schuld daran waren die häufigen Fehlpässe im Spielaufbau, die den Gegner immer wieder zu Kontern einlud. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem vermeidbaren Eckstoß wollte Robin Wachter den Ball aus dem Strafraum fausten, traf den Ball allerdings nicht gut und der Ball landete im eigenen Tor. Dieser Gegentreffer war zu diesem Zeitpunkt mehr als schmeichelhaft für die SGM Merklingen/Machtolsheim. Dieser Treffer rief einen kurzen Schock hervor, sodass wir als Mannschaft in den drauffolgenden 15 Minuten kaum Torchancen kreierten. Dennoch fand man kurz vor Ende der ersten Halbzeit wieder zur alten Stärke und erspielte sich wieder gute Torchancen. So war es erneut Florian Wachter der den Torhüter stark umkurvt hatte, jedoch den Ball nur an den Pfosten setzte. Mit dem Resultat von 0:1 aus unserer Sicht ging es dann in die Pause.

Direkt nach Wiederbeginn hatte unsere Elf zunächst Probleme sich im gegnerischen, Drittel festzusetzen und das Spiel verflachte etwas. So war es erneut ein Konter aus dem Nichts, der das 2:0 für die Hausherren besiegelte. Das einzig Positive zu diesem Zeitpunkt war, dass noch 30 Minuten zu spielen waren. So dauerte es bis zur 80. Minute, ehe Florian Wachter nach Steilpass von Felix Ebert allein auf den Torhüter zulief und gekonnt durch die Beine zum 1:2 schob. Dies war der Startschuss für eine starke Schlussphase unserer Mannschaft. Denn nur 5 Minuten später verlängerte Timo Buhle eine hohe Flanke in den Strafraum, wo Martin Knauber hineingestartet war und mit einem langen Schritt den Ball ins rechte Kreuzeck verwandelte. Nun waren wir Drauf und Dran das Spiel noch komplett für uns zu entscheiden und so hatte Timo Buhle die letzte Chance der Partie, die er allerdings nicht nutzen konnte. Und so kam es zu keinen weiteren Möglichkeiten mehr, da der Herr Schiedsrichter kaum Nachspielzeit gab, wobei er doch das ganze Spiel über Probleme mit seinem Schuhwerk hatte, bei dem sich zum Ende des Spiels hin aufgrund der hohen Belastung auf die Schuhe sich die Schuhsole löste.

So blieb es dann leider bei einem 2:2 Unentschieden, das aufgrund unserer Ansprüche deutlich zu wenig ist. Durch den unglücklichen Spielverlauf aber, musste man dennoch mit dem einen Punkt leben und auf die gute Moral unserer Truppe aufbauen.

Startaufstellung

Ersatzspieler

Zurück zum Spielplan